Erhalten Sie Klarheit durch Sachkenntnis der aktuellsten Gesetzeslage

Wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht bei Fragen zu Grenzabstand, Zaun, Spaliervorrichtungen, Hecken, Lärm, Sichtschutz  & Bäumen. Erfahren Sie umgehend, was beim Umgang mit Ihrem Nachbarn zu beachten ist und wie Sie Streit vermeiden und ggf. sicher schlichten können.

Das NNachbG (Niedersächsisches Nachbarrechtsgesetz) regelt das Nachbarschaftsrecht in Niedersachsen. Es wurde durch den niedersächsischen Landtag beschlossen und verkündet (31. März 1967) und ist seit dem 1. Januar 1968 in Kraft. Im Laufe der Jahre erfuhr es mehrer Änderungen.

Hier finden Sie die zum Mai 2015 aktuellste verfügbare Version des niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz.

Themen die durch das Nachbarrecht in Niedersachsen gelöst werden:

  • Hecken sind ein beliebtest Streitthema. Hier insbesondere der Grenzabstand von Hecken und die Höhe von Hecken.
  • In diesem Zusammenhang stellt sich auch immer die Frage, wie der Grenzabstand bestimmt wird. Siehe hierzu § 51 des niedersächsischen Nachbarrechtsgesetzes.
  • Fragen zum Thema Einfriedung sind im Abschnitt 6 geregelt.
  • Hammerschlag und Leiterrecht finden Sie im Abschnitt 9. Hier werden die Voraussetzungen zur Inanspruchnahme geklärt und wann man eine Nutzungsentschädigung erhält.
  • Bestimmungen zum Thema Nachbarwand und Grenzwand sind in den Abschnitten 2 und 3 festgelegt.

Diese Konflikte können mit Hilfe des niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz schnell und kostengünstig selber gelöst werden. Mit Hilfe des oben stehenden Inhaltsverzeichnisses können Sie zu den entsprechenden Abschnitte springen und so sehen ob Ihr Problem im Nachbarrechtsgesetz gelöst wird. Um den kompletten Gesetzestext in der aktuellsten verfügbaren Version zu erhalten, klicken Sie einfach auf den Button “jetzt zum Aktionspreis kaufen”.

Alternativ als Buch bei Amazon bestellen:

Nachbarrechtsgesetz Niedersachsen

NNachbG – Niedersächsisches Nachbarrechtsgesetz

Die Abschnitte des Nachbarrechtsgesetzes:

Abschnitt 1 – Allgemeine Vorschriften

§ 1 Begriff des Nachbarn
§ 2 Verjährung

Abschnitt 2 – Nachbarwand

§ 3 Begriff der Nachbarwand
§ 4 Einvernehmen mit dem Nachbarn
§ 5 Beschaffenheit der Nachbarwand
§ 6 Ansprüche des Nachbarn
§ 7 Anbau an die Nachbarwand
§ 8 Anzeige des Anbaues
§ 9 Abbruch an der Nachbarwand
§ 10 Unterhaltung der Nachbarwand
§ 11 Beseitigen der Nachbarwand vor dem Anbau
§ 12 Erhöhen der Nachbarwand
§ 13 Verstärken der Nachbarwand
§ 14 Schadensersatz
§ 15 Erneuerung einer Nachbarwand

Abschnitt 3 – Grenzwand

§ 16 Errichten einer Grenzwand
§ 17 Veränderung oder Abbruch einer Grenzwand
§ 18 Anbau an eine Grenzwand
§ 19 Anschluß bei zwei Grenzwänden
§ 20 Unterfangen einer Grenzwand
§ 21 Einseitige Grenzwand
§ 22 Über die Grenze gebaute Wand

Abschnitt 4 – Fenster- und Lichtrecht

§ 23 Umfang und Inhalt
§ 24 Ausnahmen
§ 25 Ausschluß des Beseitigungsanspruches

Abschnitt 5 – Bodenerhöhungen

§ 26 Bodenerhöhungen

Abschnitt 6 – Einfriedung

§ 27 Einfriedungspflicht
§ 28 Beschaffenheit der Einfriedung
§ 29 Einfriedungspflicht des Störers
§ 30 Gemeinsame Einfriedung auf der Grenze
§ 31 Abstand von der Grenze
§ 32 [aufgehoben]
§ 33 Ausschluß von Beseitigungsansprüchen
§ 34 Kosten
§ 35 Errichtungskosten in besonderen Fällen
§ 36 Benutzung und Unterhaltung der gemeinschaftlichen Einfriedung
§ 37 Anzeigepflicht

Abschnitt 7 – Wasserrechtliches Nachbarrecht

§ 38 Veränderung des Grundwassers
§ 39 Wild abfließendes Wasser
§ 40 Hinderung des Zuflusses
§ 41 Wiederherstellung des früheren Zustandes
§ 42 Anzeigepflicht
§ 43 Schadensersatz
§ 44 Rechtsausübung im Notstand

Abschnitt 8 – Dachtraufe

§ 45 Traufwasser
§ 46 Anbringen von Sammel- und Abflußeinrichtungen

Abschnitt 9 – Hammerschlags- und Leiterrecht

§ 47 Inhalt und Umfang
§ 48 Nutzungsentschädigung

Abschnitt 10 – Höherführen von Schornsteinen

§ 49 [Höherführen von Schornsteinen]

Abschnitt 11 – Grenzabstände für Pflanzen, ausgenommen Waldungen

§ 50 Grenzabstände für Bäume und Sträucher
§ 51 Bestimmung des Abstandes
§ 52 Ausnahmen
§ 53 Anspruch auf Beseitigen oder Zurückschneiden
§ 54 Ausschluß des Anspruches auf Beseitigen oder Zurückschneiden
§ 55 Bei Inkrafttreten des Gesetzes vorhandene Pflanzen – Außenbereich
§ 56 Ersatzanpflanzungen
§ 57 Nachträgliche Grenzänderungen

Dies ist die Inhaltsübersicht zum niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz. Um den kompletten Gesetzestext als PDF Datei zu erhalten, klicken Sie auf folgenden Link: niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz jetzt hier bestellen.

Abschnitt 12 – Grenzabstände für Waldungen

§ 58 Grenzabstände
§ 59 Beseitigungsanspruch
§ 60 Bewirtschaftung von Wald

Abschnitt 13 – Grenzabstände für Gebäude im Außenbereich

§ 61 Größe des Abstandes
§ 62 Ausschluß des Beseitigungsanspruches

Abschnitt 14 – Schlußbestimmungen

§ 63 Übergangsvorschriften
§§ 64, 65 [nicht wiedergegebene Änderungs- bzw. Aufhebungsvorschriften]
§ 64 [nicht wiedergegebene Änderungs- bzw. Aufhebungsvorschriften]
§ 65 [nicht wiedergegebene Änderungs- bzw. Aufhebungsvorschriften]
§ 66 Inkrafttreten des Gesetzes

Niedersächsischen Nachbarrechtsgesetzes herunterladen

Dies ist die Inhaltsübersicht zum niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz. Um den kompletten Gesetzestext als PDF Datei zu erhalten, klicken Sie auf folgenden Link: niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz jetzt hier bestellen.

Niedersächsisches Nachbarrechtsgesetz – NNachbG: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,49 von 5 Punkten, basierend auf 143 abgegebenen Stimmen.